• Im Läuterbottich

    Danach wird die komplette Maische in den nebenstehenden Läuterbottich umgepumpt. In diesem werden, wie in einem Filter, die flüssigen von den festen Bestandteilen getrennt.

    Um möglichst viel Maltose extrahieren zu können wird noch dreimal Brauwasser in den Läuterbottich zugegeben, insgesamt noch mal ca. 7 hl.

    Die abgeläuterte, geklärte Flüssigkeit nennt sich nun Würze und kommt zurück in die Pfanne.

    Bei „Pfanne Voll" wird die Würze 90 Minuten gekocht, dabei wird 2 bis 3 Mal Tettnanger Hopfen zugegeben. So erhalten wir l5 hl pro Sud.

     

    Die zurückgehaltenen Feststoffe, der „Treber", enthält Mineralien, Proteine, Restzucker und Pflanzenfasern.

    Er ist ein beliebtes Futter und wird an einen nahe gelegenen Pferdehof geliefert.